Tierschutzprojekte honoriert

Tierschutz ist in aller Munde. Dennoch wird immer wieder gegen das Tierschutzgesetz verstoßen.

Auch dank des unermüdlichen Einsatzes vieler Tierschutzorganisationen, Vereine und Privatpersonen können zahlreiche Missstände aufgedeckt und kranke oder alte Tiere artgerecht betreut und tierärztlich versorgt werden. Deshalb würdigte Heel Veterinär unter dem Motto Helping Vets nun zum 4. Mal drei Tierschutzorganisationen für ihren Einsatz. „Mit dieser besonderen Auszeichnung möchten wir uns bei all den Menschen bedanken, die sich Tag für Tag für das Wohlergehen von Tier und Mensch einsetzen“, betont Jörg Sulner, Leiter Heel Veterinär Deutschland. “Die Entscheidung fiel uns auch in diesem Jahr wieder sehr schwer“, sagte Jörg Sulner bei der Preisverleihung. Von mehr als 50 Bewerbungen wurden folgende Organisationen mit je 2.000 Euro honoriert. Auch 2017 werden wieder Helping Vets-Preise vergeben. Wer ein gemeinnütziges Tierschutzprojekt in Deutschland leitet oder in einem solchen beschäftigt ist, das sich durch Nachhaltigkeit, Vorbildwirkung und soziales Engagement für Mensch und Tier auszeichnet, kann sich bewerben. Ihre Bewerbungen inklusive einer aussagekräftigen Projektbeschreibung können direkt unter der Seite www.vetepedia.de bis zum 30. April 2017 eingereicht werden.
(spp-o)