Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1511 Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1516
25. Januar: Neujahrsgespräch in Bliesendorf
17. Januar 2019
30. Januar: Film-Event „37“ in Anwesenheit des Regisseurs im Werderaner Scala
17. Januar 2019

27. Januar: „Von Mönchen und Mauern in Brandenburg an der Havel“ im Paulikloster

Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1511 Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1516

(red) Brandenburg (H.). In der Führung „Von Mönchen und Mauern in Brandenburg an der Havel – Das Paulikloster im Mittelalter“ wird am 27. Januar ab 15 Uhr der Fokus auf die mittelalterliche (Bau-)Geschichte des Hauses gelegt, das seit 2008 Heimat des Archäologischen Landesmuseums Brandenburg ist. 1268 begann der Bau der Klosterkirche, die in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts schließlich als dreischiffiger Backsteinbau vollendet wurde. Südlich der Kirche, also vom Treiben der Stadt abgewandt, entstanden vom späten 13. bis zum Ende des 15. Jahrhunderts die Wohn- und Wirkungsstätten des ehemaligen Dominikanerkonvents. Lernen Sie durch diese Führung das Archäologische Landesmuseum aus einer neuen Perspektive kennen und erfahren Sie beispielsweise, wo die Bibliothek des ehemaligen Klosters lag und wo die Mönche beteten, arbeiteten und schliefen. Regulärer Museumseintritt: 5 €, ermäßigt 3,50 €, Familien 10 €; es wird für diese Veranstaltung keine zusätzliche Führungsgebühr fällig. Veranstaltungsort: Archäologisches Landesmuseum Brandenburg (= Paulikloster), Neustädtische Heidestraße 28, in Brandenburg a. d. H.