Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1511 Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1516
Spielplatz an der Regattastrecke wird in Kürze erneuert
25. März 2019
Gründung einer Nabu Ortsgruppe in Werder
25. März 2019

30. März: Experimentelle Archäologie in Brandenburg (H.) – Brennen von mittelalterlicher Gebrauchskeramik

Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1511 Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1516

(red) Brandenburg (H.). Am Samstag, den 30. März findet ab 10 Uhr auf dem Freigelände des Archäologischen Landesmuseums im Paulikloster, Neustädtische Heidestraße 28, in Brandenburg a. d. H. ein Feldbrand statt. Hierbei entsteht auf authentische Art und Weise Keramik wie im frühen Mittelalter. Es werden Gebrauchsgefäße gebrannt, die mittels Aufbautechnik nach historischen Vorbildern hergestellt wurden. So befinden sich zum Beispiel Pokale nach Fundlage des 6./7. Jahrhunderts aus Prützke unter den Werkstücken. In der rund vierstündigen Prozedur können die Gäste hautnah erleben, wie der Aufwärmprozess vonstattengeht, bis die Töpferware gut vorgeglüht abgedeckt wird. Um die Wartezeit zu verkürzen bietet das Team von Zeitreise Brandenburg einen kleinen Imbiss und Getränke an. Um 13 Uhr erfahren die Besucher in einer ca. einstündigen Führung durch die Dauerausstellung an ausgewählten Objekten, Interessantes zum Thema Töpfern.

Am Sonntag, den 31. März um 11 Uhr ist dann die Keramik fertig gebrannt und der Erdhügel wird geöffnet. Mal sehen, ob der Keramikbrand geglückt ist! Zusätzlich haben Besucher um 15 Uhr die Möglichkeit, an der Sonderführung „Rötel, Rassel, Opferschacht – Kult, Ritus und Religion von der Steinzeit bis zur Neuzeit“ teilzunehmen.