Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1511 Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1516
Dank den Kameraden der Feuerwehren und im Rettungsdienst
3. Januar 2019
7.-11. Januar: Anmeldung zur Grundschule für das Schuljahr 2019/20
4. Januar 2019

9. Januar: Vortrag „Das astronomische Jahr 2019“ im URANIA-Planetarium Potsdam

Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1511 Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1516

(red) Potsdam. Das neue Jahr verspricht zauberhafte Himmelsereignisse. In einer astronomischen Jahresvorschau stellt das URANIA-Planetarium Potsdam, Gutenbergstraße 71/72, in einem Vortrag am 9. Januar ab 19 Uhr die wichtigsten Geschehnisse vor. Schon am 21. Januar lässt sich wieder eine totale Mondfinsternis über Brandenburg beobachten. Dabei taucht unser Trabant in den Kernbereich des Erdschattens ein. Es ist ein Ereignis für Frühaufsteher, denn bereits um kurz nach 6 Uhr morgens ist der Mond maximal verfinstert. Beobachtungstipps gibt es im Planetarium.

Zwei Raumfahrtmissionen werden in diesem Jahr noch viel von sich hören lassen: Die NASA-Raumsonde New Horizons und der chinesische Mondlander Chang’e 4. Sie haben Ziele in unserem Sonnensystem besucht, die unterschiedlicher nicht sein könnten. New Horizons flog vor wenigen Tagen an „Ultima Thule“ vorbei. Dies ist ein unregelmäßig geformter Himmelskörper, der sich weit außerhalb der Plutobahn befindet. Tatsächlich ist nie zuvor eine Raumsonde an einem so weit von der Erde entfernten Objekt vorbeigeflogen. Im Laufe der nächsten Monate werden alle Messdaten und Fotos zur Erde gefunkt. Im URANIA-Planetarium können die aktuellsten Bilder dieses geheimnisvollen Himmelskörpers bewundert werden. Der chinesischen Sonde Chang’e 4 ist eine Landung auf der Rückseite des Erdmonds geglückt. Dies ist ein Novum: Bisher setzten Landefähren nur auf der erdzugewandten Seite unseres Trabanten auf. Von der Rückseite können uns keine direkten Funksignale erreichen, weshalb eine Landung mit zusätzlichen Schwierigkeiten verbunden ist. Nun vollzieht Chang’e 4 nach seiner erfolgreichen Ankunft ein intensives Forschungsprogramm. Über die ersten Tage dieses Roboters auf dem Mond und über seine Zukunft wird ausführlich im Planetarium berichtet.

Ein seltenes Ereignis erwartet uns im November: Am 11.11. wandert der kleine Planet Merkur vor der Sonnenscheibe entlang – ein sogenannter Transit. Der nächste Merkurtransit findet erst im Jahr 2032 statt: Verpassen Sie diese Gelegenheit nicht und holen Sie sich Beobachtungstipps im Planetarium ab. Weitere Themen sind die Sonnenfinsternis über Südamerika oder Venus im größten Glanz. Referent ist der Planetariumsleiter Simon Plate. Eintritt: 5,50/4,- €; Reservierung empfohlen (Tel.: 0331-2702721 bzw. planetarium@urania-potsdam.de).