Ab 4. Juni Änderung auf der Linie 607/607A: Waldbad Templin erreichbar mit ÖPNV

(red) Potsdam/Caputh. Mit Freigabe der ausgebauten Templiner Straße in Potsdam im Abschnitt zwischen Alter Tornow und Forsthaus Templin ändert sich zum 4. Juni die ÖPNV-Anbindung von Waldbad und Forsthaus Templin. Da nun der Abschnitt der Templiner Straße zwischen Forsthaus Templin und dem Ortseingang Caputh gesperrt wird, entfällt die bisherige Anbindung mit der Linie 607A, die zwischen Caputh, Schloss und Forsthaus Templin pendelte. Stattdessen verkehren zusätzliche Fahrten der Linie 607 auf direktem Wege zwischen S Potsdam Hauptbahnhof und Forsthaus Templin. Damit ist passend zum sommerlichen Wetter das Waldbad Templin wieder bequem per ÖPNV erreichbar.

Bis zum Abschluss der Bauarbeiten pendelt ab 4. Juni täglich ein Bus der Linie 607 von 9.17 Uhr bis 20.17 Uhr im Stundentakt zwischen dem Hauptbahnhof und dem Forsthaus Templin. Darüber hinaus werden Montag bis Freitag zwischen ca. 5 Uhr und ca. 8 Uhr sowie täglich von ca. 21 Uhr bis ca. 22 Uhr Linientaxifahrten auf der Strecke angeboten. Zu nachfrageschwachen Zeiten verkehren die Linientaxifahrten nur nach telefonischer Voranmeldung. Diese Fahrten sind im Fahrplan als Rufbus gekennzeichnet. Die Bestellung des Rufbusses muss bis spätestens 60 Minuten vor Fahrtbeginn erfolgen und ist Montag bis Freitag von 6 Uhr bis 24 Uhr, Samstag und Sonntag von 8 Uhr bis 24 Uhr unter der Rufnummer 0331-7491400 möglich. Die Fahrten der Linie 607 von Potsdam nach Caputh/Ferch/Werder (Havel) verkehren bis auf Weiteres unverändert zwischen Potsdam und Caputh über die Umleitungsstrecke, über die B 2. Den aktuellen Fahrplan finden Sie auf der regiobus-Website: www.regiobus-pm.de.