Bitte gießen! – Stadt Werder bittet Bürger um Mithilfe

(red) Werder. Die vergangenen Wochen waren deutlich zu trocken und der ausbleibende Regen gefährdet inzwischen den Bestand von öffentlichen Grünanlagen im Stadtgebiet von Werder (Havel). Die Stadt hat die Anstrengungen zur Bewässerung von Bäumen und Pflanzen zwar verstärkt. Dies reicht bei so langen Trockenperioden aber nicht aus, weitere Bewässerungsgänge sind dringend notwendig. Inzwischen wird selbst bei Bäumen und Sträuchern das Wasser knapp, die schon vor einigen Jahren gepflanzt wurden. Die Stadt ruft deshalb auch Bürger dazu auf, Straßenbäume und Sträucher vor ihren Grundstücken und Wohnungen zu gießen. Statt täglich kleine Mengen zu gießen ist es sinnvoller, einmal in der Woche ordentlich zu bewässern. So kann das Wasser tief eindringen und verdunstet nicht sofort. Als Richtschnur gilt eine wöchentliche Bewässerung mit 50 Litern für einen Baum. Grundsätzlich gilt aber das Motto: Jeder Liter Wasser hilft, Bäume und Pflanzen in öffentlichen Grünanlagen zu erhalten.