Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1511 Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1516
Staufalle Werder: Verkehrsbeeinträchtigungen an Hauptkreuzung am Plantagenplatz ab 9. Juli
15. Juni 2018
Kirschpicknick auf Neu Töplitzer Streuobstwiese am 22. Juni
15. Juni 2018

Kostenlose Gesundheitschecks (40+) am 21. Juni am Werderpark-Parkplatz

Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1511 Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /mnt/web023/c2/47/54444947/htdocs/wl2016/wp-content/themes/betheme/functions/theme-functions.php on line 1516

(red) Werder. Am Donnerstag, den 21. Juni, bietet die humanwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam im Zeitraum von 10 bis 17 Uhr kostenlose Gesundheitschecks für BürgerInnen im Alter zwischen 40 und 70 Jahren auf dem Parkplatz am Einkaufszentrum Werderpark in Werder (Havel) an. Im Rahmen einer Studie untersuchen die Forscher in einem Präventionsmobil in nur 20 Minuten interessierte TeilnehmerInnen darauf, ob bei ihnen das sogenannte Metabolische Syndrom (MetS) vorliegt. Unter dem MetS verstehen Mediziner einen Komplex aus Risikofaktoren, zu denen ein größerer Taillenumfang, Bluthochdruck sowie ein veränderter Zucker- und Fettstoffwechsel zählen. Mit dem Vorliegen des MetS steigt auch das Risiko für Folgeerkrankungen wie z. B. Diabetes, Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Etwa 23 Prozent der BrandenburgerInnen sind vom MetS betroffen. Das Risiko kann durch regelmäßige Bewegung und eine Optimierung der Ernährung deutlich reduziert werden. Ziel der Studie ist es daher, durch mobile Diagnostik die Früherkennung im Flächenland Brandenburg zu verbessern, Ursachen des MetS zu erfassen und die Teilnehmenden zu alltagsnahen Präventionsmöglichkeiten durch Bewegung und Ernährung zu beraten. Das Projekt wird unterstützt vom Land Brandenburg mit Mitteln der Europäischen Union. Nähere Informationen finden Sie unter: https://cms01.rz.uni-potsdam.de/?id=56074.