Wegen LKW-Brückensperrung der B 102: Reckahn ab 23. Mai für LKW nur noch aus Brandenburg (H.) erreichbar – Tempo 30 für alle

(red) Reckahn. Gemäß verkehrsrechtlicher Anordnung soll aus Gründen der Sicherheit und Ordnung in der Ortslage Reckahn der Gemeinde Kloster Lehnin die Durchfahrt für LKW nur noch in eine Richtung erlaubt werden. Aus Richtung B 102, Ortsteil Rotscherlinde kommend, wird die Zufahrt für LKW nur noch bis Krahne (einschl. Fa. Leuer) möglich sein. Eine Weiterfahrt durch Reckahn ist dann nicht mehr gestattet. Aus der Stadt Brandenburg an der Havel kommend bleibt alles unverändert. Damit ist der Ortsteil Reckahn für LKW nur noch aus der Stadt Brandenburg erreichbar. LKWs auf der B 102 aus Richtung Süden kommend, müssen nach Brandenburg an der Havel dann die offiziell bestehende Umleitung über die Autobahn nutzen. Damit soll das erhöhte LKW-Aufkommen, welches derzeit auf Grund der Sperrung der B 102 Brücke bei Brandenburg an der Havel zu verzeichnen ist, minimiert werden. Weiterhin wird für die gesamte Ortslage Reckahn 30 Stundenkilometer für alle Fahrzeugteilnehmer angeordnet. Die Einschränkungen werden mit Aufstellung der entsprechenden Verkehrszeichen am 23. Mai gültig und bleiben für die Zeit der LKW-Brückensperrung der B 102 in der Stadt Brandenburg befristet bestehen.