25. September: Stadtgespräch zum „Integrierten Stadtentwicklungskonzept“

(red) Werder. Havel, Obst und Wein, Altstadtflair und gemütliche Dörfer rundherum: Das alles macht Werder (Havel) zu einer liebens- und lebenswerten Stadt. Hier wird gewohnt und gearbeitet, hier werden Gäste herzlich empfangen. Angebunden an Potsdam und Berlin gehört Werder zu den wachsenden Zentren der Metropolenregion. Damit verbunden sind Herausforderungen wie Wohnungsnachfrage, Pendlerverflechtungen und wirtschaftliche Profilierung. Soziale Einrichtungen und die Infrastrukturen müssen mit dem Wachstum mithalten. Viele wachsende Kommunen des Landes Brandenburg denken deshalb über Strategien für die weitere Stadtentwicklung nach. Mit Unterstützung der complan Kommunalberatung GmbH erarbeitet auch die Stadt Werder (Havel) ein „Integriertes Stadtentwicklungskonzept“. Themen, wie Wohnen, Siedlungsstruktur, Verkehr, Gewerbe, Handel und Landwirtschaft, Tourismus, Freizeit und Kultur, Bildung und Soziales, Umwelt werden hierbei gesamtstädtisch betrachtet. Am 25. September sind interessierte Bürger, Institutionen, Vereine und sonstige Akteure dazu eingeladen, sich in die Diskussion über das „Integrierte Stadtentwicklungskonzept“ einzubringen. Wie wirken sich die demografischen, infrastrukturellen und digitalen Veränderungen auf die Stadt in Zukunft aus? Wo liegen Handlungsbedarfe? Wie wollen die Bürger der Stadt zukünftig in Werder (Havel) leben und arbeiten? Was sind also die Zukunftsaufgaben? Diese und weitere Fragen sollen gemeinsam an drei „Themeninseln“ und auf Basis erster Analyseergebnisse diskutiert werden. Die Themeninseln heißen „Wohnen und Leben in Werder (Havel)“, „Tourismus, Land(wirt)schaft und Region“ sowie „Mobilität und Wirtschaft“. Die Ergebnisse des Abends sollen in das „Integrierte Stadtentwicklungskonzept“ einfließen. Alle Werderaner und Interessierte sind eingeladen, sich an dem öffentlichen Stadtgespräch zu beteiligen und eigene Ideen einzubringen. Die Veranstaltung wird am Dienstag, den 25. September von 18 Uhr bis ca. 20.15 Uhr im Schützenhaus, Uferstraße 10, stattfinden.

Foto: In welche Richtungen muss und soll sich Werder (Havel) entwickeln? (Foto: Ungerath)