„Junge Köpfe Werders“ – 4. öffentliches Kolloquium am 19. März im Schützenhaus

(red) Werder. „Junge Köpfe“ des Ernst-Haeckel-Gymnasiums in Werder (Havel) möchten in einem öffentlichen Kolloquium am Montag, den 19. März, ab 17 Uhr im Saal im ersten Obergeschoss in Werders Schützenhaus Ergebnisse aus den Seminarkursen präsentieren. Schüler des 12. Jahrgangs präsentieren an diesem Abend in acht ausgewählten Vorträgen ihre interessanten Ergebnisse aus den Bereichen Wirtschaft, Physik und Informatik, Schulbildung, literarische Eigenproduktionen sowie Kunst- und Filmgeschichte.

Ziel der vor gut fünf Jahren in Brandenburg eingeführten Seminarkurse ist es, überfachliche Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu fördern und zu fordern. An exemplarisch vertieften Fachinhalten soll wissenschaftliches Arbeiten angebahnt und die für eine erfolgreiche Tätigkeit in Hochschule und Arbeitswelt notwendige Berufswahl- und Berufsweltkompetenz entwickelt werden. Die Verteidigung der Seminararbeiten ist fester Bestandteil der Seminarkurse, in Werder geschieht das als Besonderheit öffentlich. Der Einlass erfolgt bereits ab 16.30 Uhr. Nach dem vierten Vortrag ist eine kurze Pause vorgesehen. Bei kleinen Snacks und Gesprächen klingt der abwechslungsreiche Abend gemütlich aus.